Felgenreinigung mit Dampfreinigern

11.07.2017 14:15

Felgenreinigung (1)Ein schönes Auto bedarf gleichermaßen ansehnlicher Felgen, sonst ist der gebührliche Eindruck schnell dahin. Das gleiche gilt für die Autoreinigung: Erstrahlt die Karosserie in neuem Glanz, sollen dies natürlich auch die Felgen tun. Bei einer herkömmlichen Autowäsche kommen diese aber häufig zu kurz. Aufwendige schmucke Felgen sind mitunter komplexe Gebilde mit vielen Schlupfwinkeln für Verschmutzungen. Die passende Methode zur Felgenreinigung ist wichtig, um hier ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Die rein manuelle Reinigung mit Lappen, Schwamm, warmen Wasser und einem speziellen Felgenreiniger ist mühsam und geht auf die Gelenke. In den meisten Fällen wird man sich bückender oder knieender Weise auf das Bodenniveau herab begeben müssen, wo das Auto seine Räder nun mal bereithält. Eine Hebebühne dürfte den allermeisten Privatpersonen nicht zugänglich sein und ihr Einsatz zu Reinigungszwecken ist ohnehin unüblich und unverhältnismäßig. Wichtig ist es, keine rauen Materialien zum Reinigen und Abwischen der Felgen zu verwenden. Also: Finger weg von in den meisten Haushalten vorhandenen Topfschwämmen mit ihrem harten Scheuervlies – ganz zu schweigen von Reinigungskissen aus Stahlwolle.

Felgenreinigung (2)Mit einem Topfschwamm ist die Gefahr groß, unzählige feinste Wischkratzer auf Oberflächen zu hinterlassen. Etwaiger Glanz geht damit für immer verloren. Mit Stahlwolle entstehen deutlich sichtbare Kratzer, auf Kunststoffoberflächen können Sie damit sogar spürbaren Abrieb erzeugen. Auch wenn Sie ein weiches Tuch verwenden ist die Gefahr nicht vollständig gebannt: Das feuchte Tuch kann z.B. durch unbeabsichtigten Bodenkontakt schnell kleine Sandkörner aufnehmen, die dann auf der Felge einen verheerenden Schmirgeleffekt erzielen können. Achtsamkeit ist also geboten.

Wenn auf Reinigungsmittel fürs Grobe verzichtet werden muss, ist die richtige Vorbehandlung umso wichtiger. Doch hartnäckige Verschmutzungen einzuweichen ist nicht so einfach, wenn man die Felgen nicht extra abmontieren möchte. Hier kommen spezielle Felgenreiniger zum Aufsprühen ins Spiel. Diese lösen die Verschmutzung, sodass sie nach der Einwirkzeit leicht abgespült oder abgewischt werden kann. Chemische Felgenreiniger sind heutzutage bei sachgemäßer Anwendung in der Regel sanft und verträglich zu den verschiedensten am Fahrzeug vorhandenen Materialien. Arbeitet man allerdings ungenau und hinterlässt Rückstände des Reinigers an den Felgen, können Oberflächen trotzdem angegriffen werden. Ein Abspülen mit reichlich Wasser ist in jedem Falle ratsam. Das wiederum führt zu den üblichen Problemen beim Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln, da mit dem Spülwasser Schadstoffe abfließen und versickern können. Ebenso wird bei der Verwendung von Felgenreinigern im Zerstäuber zum Tragen sowohl einer Schutzbrille, als auch von Einmal-Handschuhen geraten.

Felgenreinigung (3)Handschuhe bei der Felgenreinigung zu tragen ist ohnehin empfehlenswert, denn viele Felgen – insbesondere optisch auffällige, teure Zubehörfelgen – verfügen über schwer zugängliche Bereiche und mitunter auch über scharfe Kanten. Um die Felge gründlich abzuspülen und keine Reinigungsmittelrückstände zu hinterlassen, kann ein Hochdruckreiniger eingesetzt werden. Wichtig ist, bei hartnäckigen Verschmutzungen, die den ersten Arbeitsgang überstanden haben, nicht der Versuchung zu erliegen, doch noch mechanisch nachhelfen zu wollen, sondern die Geduld für einen zweiten Arbeitsgang mit Felgenreinigerauftrag, Einwirkzeit und Abspülen aufzubringen.

Mit einem TopSteam Dampfreiniger können Sie Tempo und Reinigungsergebnis gegenüber anderen Methoden zur Felgenreinigung stark verbessern. Der heiße Dampf löst starke Verschmutzungen und dringt dabei auch in unzugängliche Rillen und Fugen vor. Durch sanften Druck, hohe Temperatur und die Feuchtigkeit werden auch harte Verkrustungen durchdrungen, angehoben und damit gelöst. Auf chemische Reinigungsmittel kann auf diese Weise in den meisten Fällen verzichtet werden. Erhöht man den Wasserdurchlauf, erledigt der Dampfreiniger zugleich den Abspülvorgang. Mit der langen Sprühlanze können Sie zudem bequem auf Knöchelhöhe arbeiten, ohne sich bücken oder auf dem Boden kriechen zu müssen.

Felgenreinigung (4)Gegenüber einem harten Hochdruckstrahl ist die Arbeit mit einem Dampfreiniger leichter, ungefährlicher, und kontrollierbarer. Im Gegensatz zum Hochdruckreiniger entsteht kein abprallender Wasserstrahl mit darin gelöstem Schmutzpartikeln, sondern lediglich zerstäubtes Wasser und heißer Dampf. Da ein Dampfreiniger auch perfekt zum Reinigen des übrigen Fahrzeugs geeignet ist und sogar im Innenraum zur Polsterreinigung eingesetzt werden kann, sind Sie mit einem TopSteam Dampfreiniger nahezu komplett ausgerüstet für viele Belange der Fahrzeugreinigung.

Die Felgenreinigung geht per Dampfreiniger schnell und leicht von der Hand. Damit steht auch einer regelmäßigen Wiederholung nichts im Wege, sodass die Felgen zum einen stets sauber strahlen und zum anderen der besonders hartnäckige Bremsstaub erst gar keine Chance hat, sich festzusetzen.

* Preise inkl. gesetzl. MwSt. frei Haus in Deutschland, sofern nicht anders ausgewiesen