Dampfreiniger EST Edelstahl – der Dampfreiniger für harte Umgebungsbedingungen

12.03.2019 13:31

Edelstahl-Dampfreiniger Dampfreinigung bietet viele Vorteile: Verkrustungen und Schmutz werden vom heißen Dampf durchdrungen, aufgequellt so und vom Material gelöst. Dieses Verfahren ist gleichsam effektiv und schonend zu Material, Umgebung und Umwelt. Im Gegensatz zu einem harten Wasserstrahl wird nur sehr geringe mechanische Energie aufgewendet, um den Schmutz zu lösen. Gleichzeitig kann sogar weitgehend auf chemische Reinigungsmittel verzichtet, die zum einen viele Oberflächen angreifen und zum anderen Abwasser und Boden belasten können.

Im Gegensatz zum Hochdruckreiniger hat man beim Dampfreiniger nicht mit einem abprallenden Wasserstrahl zu kämpfen, der zudem aufgewirbelten Schmutz in der Umgebung verteilt. Der Dampfreiniger setzt zwar ebenfalls Feuchtigkeit und Nässe frei, allerdings verweht diese schnell in Form von Dampfschwaden und es wird dabei kein Schmutz aufgewirbelt. Durch die geringere Menge eingesetzten Wassers fällt auch weniger Abwasser an, um dessen Abfluss man sich kümmern müsste. Der geringere Wasserverbrauch und die Möglichkeit auf Chemie zu verzichten, machen TopSteam Dampfreiniger zu einer umweltschonenden Alternative, ganz gleich welche Antriebsart – Strom oder Diesel – Sie wählen.

Neben der Fahrzeugaufbereitung und -pflege sowie der Fassadenreinigung ist ein Anwendungsgebiet, in dem die Vorteile eines Dampfreinigers voll zum Tragen kommen, die Reinigung von Großküchen in der Gastronomie und anderen Hygienebereichen z.B. in der Lebensmittelindustrie. Heißer Dampf kann hier vorzüglich seine natürliche desinfizierende Wirkung ausüben, die auch hier den Verzicht auf übermäßig viel Chemie möglich macht. Weit mehr noch: Dampf verteilt sich nicht nur linear wie ein Wasserstrahl, sondern gleichmäßig im Raum und steigt dabei sogar von alleine auf. Auf diese Weise können z.B. Fettablagerungen in Abluftschächten effizient und nachhaltig entfernt werden, ohne die Anlage dafür demontieren zu müssen. Nicht nur dass der Dampf mühelos in schwer zugängliche Bereiche vordringt, durch seine hohe Temperatur besitzt er eine hohe Fettlösekraft.

Das Problem beim Einsatz von Dampfreinigern in Großküchen, Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie sind die strengen Hygienevorschriften, die auch auf die Reinigungsgeräte selbst angewendet werden. Das Abgase freisetzende Dieselmodell scheidet da von vornherein aus. Aber auch Gehäuseoberflächen und Räder müssen abriebarm, lebensmittelecht und leicht zu reinigen sein. Ferner müssen alle Bestandteile den ständigen intensiven Reinigungsvorgängen standhalten können. Eine herkömmliche Kunststoffverkleidung kommt daher nicht in Frage. Zu diesem Zwecke gibt es den TopSteam Dampfreiniger auch aus Edelstahl.

Edelstahl ist teurer und schwerer als Kunststoff, rühmt sich dafür aber vieler günstiger Eigenschaften. Er ist extrem robust und widerstandsfähig. Wer im Chemieunterricht aufgepasst hat, weiß, dass die Vorsilbe „Edel“ Elemente beschreibt, die nicht oder kaum dazu neigen, mit anderen Elementen Verbindungen einzugehen. Gleichwohl Stahl kein chemisches Element sondern eine Legierung ist, gilt das auch für Edelstahl: Edelstahl rostet nicht (Rost ist ein Produkt der Reaktion mit Sauerstoff), ist leicht abwaschbar, da zum einen kaum etwas an ihm haften bleibt, zum anderen der Kontakt mit Wasser und Reinigungsmittel dem Edelstahl nichts ausmachen, und zu guter Letzt bedarf er deshalb auch keiner schützenden Lackierung, die wieder absplittern oder gelöst werden könnte. Natürlich ist der Dampfreiniger EST Edelstahl auch für jene Aufgaben geeignet, die ansonsten mit einem herkömmlichen Dampfreiniger erledigt werden.

Den Dampfreiniger EST Edelstahl finden Sie auf Topsteam.de in der Kategorie Dampfreiniger.

* Preise inkl. gesetzl. MwSt. frei Haus in Deutschland, sofern nicht anders ausgewiesen